Gedichte und so...

Mein Leben Das Leben, immer weiter leben, mal auf Wolke 7 schweben, Spaß haben mit Freunden, einfach mit ihnene zusammen sein mal glücklich sein, mal auch allein... Malen, Schreiben und Nachdenken, was ist und was war, mein Leben, Höhen und Tiefen, traurig, durcheinander und doch wunderbar. So leb ich täglich vor mich hin, frag immer wieder nach dem Sinn. Liegt er im Lieben und im Hassen, im Finden und Verlassen? Im Kämpfen für Gerechtigkeit, im Warten darauf, dass die Zeit vergeht? dass man diese Welt irgendwann versteht...? Hab schon viele danach gefragt, "glücklich sein", hat ein mancher mir gesagt. Doch was ist Glück? So denk ich zurück, an Zeiten, in denen ich wusste, was Glück ist. Wie´s sich anfühlt, wenn du glücklich verliebt bist. Doch Sinn? Seh ich noch immer keinen. Seh Menschen lachen, menschen weinen. Seh wie sie sich küpssen, umarmen, wie sie denken. Wie sie sich bekämpfen und beschenken. Seh mich selbst dieses Leben verfluchen und immer weiter suchen nach meinem Leben... Liebe zwischen Gestern und der Ewigkeit Immer habe ich gesagt, das Internet sei unpersönlich. Fast mein ganzes leben lang hab ich Briefe geschrieben anstatt E-Mails. Ich ging in dei Bücherhalle, wenn ich Informationen brauchte. ich hätte es einfacher haben können. Dass ich dich ongelinde habe war Flucht vor Papierbergen, die gelernt werden wollen. mein Hirn schrie nach Ablenkung. Du aber schriebst Worte, die tief in meine Seele drangen, ließest mein Hirn arbeiten, aber enktest mein Herz ab, Wochen verstrichen, ich sah dich kein einziges Mal, doch der Klang deiner Stimme durchströmte meinen Körper. Immer habe ich gesagt, das Internet sei unpersönlich, doch ich vertraute dir vollkommen. Als Mensch des lebens wollte ich dich treffen...Deine Wärme zu spüren erwärmte mein Herz. Während die Türme unter uns zusammenbrachen flog ich auf einer Wolke darüber hinweg. Als der Schatten meines Baumes auf die Mond beschienene Wiese fiel und die Kälte in unsere Glieder drang. Als deine Lippen sanft die meinen berührten ließ ich mich fallen wie ein Blatt im Wind ergab mich dem Strom des Lebens. Wenn du mich heute fragst, so sage ich dir, das Internet ist unpersönlich, jedoch von tiefer Dankbarkeit erfüllt. Ich ziehe den Stecker aus der Steckdose. Ein schwarzer Bilschirm blickt staunend hinter mir her. Ich laufe durch dunkle Straßen. Spüre Pflastersteine unter meinen Schuhsohlen, frische Luft in meinen Lungen...ich laufe und laufe... Als ich den Baum erblicke, werde ich ruhig, Kraft durchströmt meinen Körper. Ich klettere bis zur Krone hinauf. Während ich zum Spielball der Lüfte werde, recke ich mich den Sternen entgegen und rufe dir zu: "ICH LIEBE DICH!"HAST DU`S GEHÖRT? Wut auf Terroristen, die Länder zerstören. auf Lehrer, die einen nie hören. auf Eltern, die ihre Kinder schlagen. auf Geschlagene, die kein Wort sagen. auf Politiker, die ihre Versprechen nicht halten. auf Wähler, die so etwas nicht schalten. auf Leute, die Kinder missbrauchen. auf Leute, die versuchen, alles zu erkaufen. auf "Freunde", die einen allein stehen lassen. auf Verbrecher, die sie oft nicht fassen. auf Leute, die die Wahrheit verdrehen. auf Menschen, die aus Bequemlichkeit wegsehen. auf Intoleranz und leere Versprechen. auf falschen Glauben und Kreigsverbrechen. auf Menschen, die nie über sich mal lachen. die denken, alles nur richtig zu machen! Ich habe Angst Ich habe Angst... Angst etwas Falsches zu sagen, Angst unverstanden zu bleiben. Angst als schüchtern zu gelten, Angst vorlaut zu sein. Ich habe Angst... Angst etwas nicht zu wissen, Angst davor als Streber da zu stehen. Angst die falschen Freunde zu haben, Angst alleine zu sein. Ich habe Angst... Angst ausgegrenzt zu werden, Angst im Mittelpunkt zu stehen. Angst so zu sein wie ich bin, Angst unnatürlich zu wirken. Wie soll ich nur sein, damit ich keine Angst mehr habe...? Eines Tages wirst du mich fragen, wen ich lieber mag, das Leben oder dich, und ich werde antworten: "Das Leben!" Und du wirst enttäuscht sein, ohne zu wissen, das DU das Leben bist! Wir merken erst, was uns wichtig ist, wenn wir dabei sind, es zu verlieren.

16.12.06 16:55

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen